Hackbraten-Igel Hackfleischkreationen

Igel

Der Igel – ein Hackbraten „mal zwischendurch“… 😉

Der Igel – ein Novum auf diesen Seiten… ein Hackbraten „mal zwischendurch“! Anlass für diese Kreation waren diesmal weder Ostern noch Halloween sondern die Anfrage einer lieben Kollegin, ob ich eine Hackfleischkreation für die Jugendweihe Ihres Sohnes machen könne. Tja – und da ist sie nun, die neue Kreation… in Form eines Hackbraten-Igels!

Dieser Hackbraten musste ganz besonderen Anforderungen entsprechen und ist daher von der Fertigung her wesentlich einfacher gehalten, als z.B. Shaun oder das Hack-Huhn. Er erinnert ein bisschen an die Anfänge von „hackfleischkreationen.de“ und somit auch an meine allererste Kreation: Die Spinne.

Die Herausforderung bestand darin, dass die Kreation den nächsten Tag überleben musste was die Optik betrifft. Es war organisatorisch nicht machbar, das Werk erst am Tage der Übergabe fertigzustellen. Daher fielen – was die Garnierung betrifft – einige Zutaten von vornherein durch das Raster.

Die Stacheln sind in fummeliger Kleinstarbeit geschnitzte Zwiebelstücken. Die habe ich tatsächlich am Tag der Übergabe noch ein zweites Mal frisch geschnitten, da die vom Vorabend schon etwas wabbelig anmuteten und nicht mehr zu 100% apetitlich aussahen. Vor dem Anbringen habe ich für jedes Stück je ein Loch mit einem dicken Strohhalm gebohrt, damit sie nachher einfacher reingehen und besser halten. Dicke Gewürzgurken stellen die Beine dar und sowohl Augen als auch Nase sind aus Lolli’s von Nimm2 (Brombeere / schwarze Johannesbeere).

Abgerundet wird die Sache wie immer mit Haribo – Zubehör in Form von Fröschen („Quaxi Fröschli“) und Schnecken („Schneck lecker“). Und… nicht zu vergessen: mit Ostergras! 😎

Das war’s auch schon… 😉

Hansmann auf YouTube